Sabrina Navratil

Postadresse

Universität Mannheim
Lehrstuhl für Bildungspsychologie
Postfach 103462
D-68131 Mannheim

Campusadresse

A 5,6 Gebäudeteil B,
2. OG Raum 208

Telefon: +(49) 621/ 181-2218
E-Mail: s.navratil//at//uni-mannheim.de


LEBENSLAUF

Universität Mannheim

 seit 09 / 2014                                   

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mannheim, Lehrstuhl für Bildungspsychologie, Lernen mit Multimedia
Doktorandin, Schwerpunkt: Der Einfluss von Stimmungen beim multimedialen Lernen mit Desirable Difficulties


Institut für Gerontopsychiatrie, Heidelberg

 07 / 2012 - 07 / 2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gerontopsychiatrie, Demenzscreening (Stipendium)

 

Radboud Universiteit Nijmegen

 08 / 2010 - 06 / 2012

Research Master of Behavioural Science mit Abschluss, Schwerpunkte: Neuroimaging, Psychopathologie, Emotionen

 

Technische Universität München, Freising

 09 / 2007  -  08 / 2010

Bachelorstudium der Biologie mit Abschluss, Schwerpunkte: Genetik, Neurophysiologie, Sinnesphysiologie


 

 

FORSCHUNGSINTERESSEN

-          Lernen mit Multimedia
-          Desirable Difficulties
-          Selbst-generierende Lernaktivitäten
-          Einfluss von Emotionen / Stimmungen auf den Lernprozess 
-          Eye-Tracking
-          Neurophysiologie
-          Psychopathologie
-          Forensik

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

Zenthöfer, A., Navratil, S. D., Rammelsberg, P., Cabrera, T., Gorenc, L., Urbanowitsch, N., Wetzel, P.,Schröder, J. & Hassel, A. J. (2015). Oral health and apraxia among institutionalized elderly people—A pilot study. Acta Odontologica Scandinavica, 73(2), 150-155.

 

POSTER

Kühl, T., Navratil, S.D., & Münzer, S. (2017). Learning with Animations and Static Pictures: The Influence of Prompting and Time of Testing. Poster auf der AERA 2017, 27.04. - 02.05.2017, San Antonio, USA

Navratil, S.D., Kühl, T., & Münzer, S. (2016). Do I have to be in a positive emotional state? The interaction of learners' emotional state and learning with inference prompts. Poster auf der GEBF 2016, 09.-10.03.2016, Berlin, Deutschland

Navratil, S.D., Kühl, T., Stebner, F., & Münzer, S. (2015). Die Rolle von Textinformation beim Lernen mit Animationen im Vergleich zu Standbildern. Poster auf der PAEPS 2015, 16.09.2015, Kassel, Deutschland 

Navratil, S.D., Kühl, T.(2015). Learning with Animations and Static Pictures: The Role of Textual Information about Dynamic Features. Poster auf der EARLI 2015, 26.08.2015, Limassol, Zypern

Navratil, S.D., Zenthöfer, A., Rammelsberg, P., Cabrera, T., Gorenc, L., Urbanowitsch, N., Wetzel, P., Schröder, J. and Hassel., A. (2014). Oral health and apraxia in the institutionalized elderly. Poster auf dem DGPPN Kongreß, 15.07.2014, Kopenhagen, Dänemark


 

VORTRÄGE

Navratil, S.D., Kühl, T., & Münzer, S. (2017). Hängt die lernförderliche Wirkung selbst-generierter Zeichnungen von dem emotionalen Zustand des Lernenden ab? Vortrag auf der GEBF, 13. - 14.03.2017, Heidelberg, Deutschland

Navratil, S.D., Kühl, T., & Münzer, S. (2016). Hängt die lernförderliche Wirkung selbst-generierter Zeichnungen von dem emotionalen Zustand des Lernenden ab? Vortrag auf der DGPs, 19. - 22.09.2016, Leipzig, Deutschland

Navratil, S.D., Kühl, T., & Münzer, S. (2016). Do I have to be in a special emotional state? The interaction of learners' emotional state and learning with inference prompts with the focus on learners' motivation. Vortrag auf der ICM, 24. - 27.08.2016, Thessaloniki, Griechenland

Navratil, S.D., & Kühl, T. (2016). Do I have to be in a special emotional state? The interactin of learner's emotional state and learning with inference prompts. Vortrag auf der JURE EARLI, 04. - 08.07.2016, Helsinki, Finnland

Navratil, S.D., Kühl, T., Stebner, F., Fehringer, B., & Münzer, S. (2016). The index of cognitive activity (ICA) - a promising objective measure of Cognitive Load when learning with different visualization formats. Vortrag auf der ICLTC, 22. - 24.06.2016, Bochum, Deutschland

Navratil, S.D., Kühl, T., & Münzer, S. (2016). Do I have to be in a positive mood? Hängt die lernförderliche Wirkung selbst-generierter Inferenzantworten von der Stimmung des Lernenden ab? Vortrag auf dem GöMaEr et al. Treffen, 15.-16.02.2016, Weimar, Deutschland